Werbung an den Mann bringen …

… ist ein mühsames Geschäft. Den Königsweg des Marketings habe ich immer noch nicht gefunden.
Was ist wirklich für Designer effektiv? Für Tips bin ich dankbar.

Heute habe ich mich auf die Strümpfchen gemacht.
In einer Ecke habe ich ein kleines Körbchen gefunden und mit Werbematerial bestückt.

2

Meine Lesezeichen … links im Bild … wollten immer durch die Zwischenräume rausfallen. Aber nicht mit mir.

Habe das Körbchen auf mein Fahrrad geschnallt und bin durch die Gegend geradelt bzw. gelaufen. Mir qualmen die Socken.

4

Es gibt aber so einige Firmen versteckt in Wohnhäusern. Sie haben nun einen tollen Flyer von mit bekommen.
Und die Nicht-Firmen haben nun ein schickes neues Lesezeichen.

Alles in allem war ich 2 Stunden auf den Beinchen – eine Seite die Straße hoch, die andere Seite wieder runter.

3

2 Antworten auf „Werbung an den Mann bringen …“

  1. Gute Idee, die „versteckten“ Firmen anzufahren.
    Dein Rücken und Deine Füße haben hoffentlich noch keine Rachgelüste entwickelt wegen der ungefragten Anstrengung 😉

    1. bisher noch alles friedlich.
      wobei ich in der noch begnadeten situation bin einen geliehenen massagesessel (auflage für sessel) hier zu haben … werde den gleich mal rausholen 🙂

Kommentare sind geschlossen.